Thai Massage Therapie

In Thailand wird diese Form der Thai Massage zu allen möglichen Gelegenheiten praktiziert. Sie wird von Familienmitgliedern untereinander weitergegeben und ist fester Bestandteil der Krankenpflege im klinischen Bereich.Das Fundament der traditionellen Thai Massage bilden die so genannten Marmapunkte. Das sind bestimmte Körperregionen, die durch Druckmassagen aber auch durch Dehnung bestimmter Körperteile die Blutzirkulation und damit die Sauerstoffzufuhr verbessern. Durch die Sauerstoffzufuhr entspannt sich die Muskulatur. Intensive Druckmassagen verbessern nachhaltig die Atmung und steuern ihren Teil zur Versorgung des Körpers und der Muskulatur bei.

Durch verschiedene Yogapositionen, die der Patient während der Behandlung einnimmt, wird die Regeneration der unterschiedlichen Körperregionen angeregt. Die Stimulation der Marmapunkte geht einher mit der Lehre von Energielinien, die den gesamten Körper durchziehen. Sie werden durch die Wellness Massage angeregt und es wird eine Heilung des gesamten Körpers erreicht. Die Thai Massage sorgt für neue Lebensenergie, die dem Behandelten fehlt.

Die Thai Massage ist besonders zu empfehlen bei klassischen körperlichen Leiden wie Rückenschmerzen und Nackenschmerzen. Sie hat aber auch bei ganz anderen Leiden eine starke Wirkung. So wirkt sie gegen Schlafstörung und Verstopfung aber auch gegen Ohrensausen, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen.

JETZT ONLINE TERMIN RESERVIEREN HIER KLICKEN